Kostenloser Gas-Tarifrechner

Sparen Sie Geld und schützen Sie die Umwelt indem Sie Ihren Gasanbieter wechseln!

1. Ihr Gesamtverbrauch Richtwerte: Wohnung 30 m² 3.500 kWh, Wohnung 50 m² 5.000 kWh, Wohnung 100 m² 12.000 kWh, Reihenhaus 20.000 kWh, Einfamilienhaus 35.000 kWh
3.500 kWh
5.000 kWh
12.000 kWh
20.000 kWh
35.000 kWh

3. Suche starten

Erdgas – einer der wichtigsten Energielieferanten


Erdgas hat in unserer Gesellschaft und in unserem Wirtschaftssystem eine beutende Rolle eingenommen und doch schätzen Experten, dass seine Bedeutung in Zukunft noch weiter ansteigen wird. Neben der sicheren Energieversorgung für industrielle Betriebe und private Haushalte kommen dem fossilen Energieträger noch weitere wichtige Funktionen zu wie etwa der elektrischen Stromerzeugung sowie als Treibstoff für Kraftfahrzeuge.


Entstehung von Erdgas


Erdgas gilt in der heutigen Zeit als einer der wichtigsten Energielieferanten. Sein Hauptbestandteil ist das Methan mit einem Anteil von 80 bis 80 Prozent. Das brennbare Naturgas kommt in unterirdischen Lagerstätten vor und tritt dabei zusammen häufig mit Erdöl auf, weil beide zusammen auf ähnliche Art und Weise entstehen. Unter Luftabschluss und bei erhöhtem Druck und erhöhter Temperatur sanken einst marine Kleinstlebewesen wie Algen und Mikroorganismen immer weiter ab und aufgrund der sauerstoffarmen Bedingungen bildeten sich nach und nach mächtige Sedimentfolgen mit einem hohen Anteil an biogenem Material. Durch den fehlenden Sauerstoff wurde die vollständige Verwertung der Biomasse verhindert, statt dessen bildete sich Faulschlamm, der im Laufe von Jahrmillionen durch die Überdeckung weiterer Sedimentschichten noch höheren Drucken und höheren Temperaturen ausgesetzt war. So ist auf diese Art und Weise unser heutiges Erdgas entstanden.


Vorkommen von Erdgas


Dementsprechend liegt das Erdgasvorkommen weit unter der Erdoberfläche und kann folglich nur durch Bohrungen gewonnen werden. Da das Erdgas in der Regel noch immer unter hohem Druck steht, fördert es sich sozusagen von selbst, sobald die ersten Bohrungen initiiert sind. Im Laufe der Zeit nimmt der Gasdruck in der Lagerstätte dann ab und so kann nach und nach auf das Reservoir zugegriffen werden.


Bedeutung für die Industrie und private Haushalte


Derzeit deckt Erdgas rund 22,5 % des Primärenergiebedarfs in Deutschland, am Endenergieverbrauch hat Erdgas letztlich einen Anteil von rund 27% und ist dadurch nach den Mineralölprodukten der zweitwichtigste Energieträger. Folglich hat Erdgas einen bedeutenden Anteil in der Energieversorgung für Industrie wie für die privaten Haushalte und wird dort vor allem zur Beheizung von Wohn- und Gewerberäumen, als industrielle Prozesswärmeenergie sowie zur elektrischen Stromerzeugung verwendet. Zu einem kleineren Anteil dient Erdgas zusätzlich als Treibstoff für Kraftfahrzeuge. Im Gegensatz zu anderen fossilen Energieträgern hat Erdgas den geringsten Kohlenstoffanteil und emittiert deswegen dementsprechend keine weiteren Treibhausgas oder umweltschädlichen Substanzen wie Ruß oder Schwefeldioxid.