Kostenloser Gas-Tarifrechner

Sparen Sie Geld und schützen Sie die Umwelt indem Sie Ihren Gasanbieter wechseln!

1. Ihr Gesamtverbrauch Richtwerte: Wohnung 30 m² 3.500 kWh, Wohnung 50 m² 5.000 kWh, Wohnung 100 m² 12.000 kWh, Reihenhaus 20.000 kWh, Einfamilienhaus 35.000 kWh
3.500 kWh
5.000 kWh
12.000 kWh
20.000 kWh
35.000 kWh

3. Suche starten

Die Erdgaspreise – Ein Überblick

Gerade in der Heizperiode steigen die Gaspreise für die privaten Verbraucher an, da primär natürlich durch das viele Heizen der Gasverbrauch stark ansteigt und zudem die Gaspreise in dieser Periode besonders starken Schwankungen unterworfen sind. Doch wie kommt der Erdgaspreis eigentlich zustande?

Ölpreisbindung bestimmt Gaspreis

In den 1960er Jahren einigte sich die Politik auf eine Ölpreisbindung, wodurch der Erdgaspreis von den Energiemärkten bestimmt wird und an den Ölpreis gekoppelt ist. Steigen also die Preise für Erdöl stark an, so wirkt sich diese Erhöhung verspätet auch auf die Erdgaspreise aus. Dennoch ist die deutsche Wirtschaft genauso wie die privaten Haushalte auf Erdgas als zweitwichtigsten Energielieferanten angewiesen und der Bedarf an Erdgas steigt in Deutschland von Jahr zu Jahr an. Dabei ist es nicht so, dass wir landesintern über ausreichende Ressourcen verfügen würden, sondern müssen 85 Prozent des Gesamtverbrauchs Deutschland aus dem Ausland importieren. Die größten Erdgaslieferanten für Deutschland sind die Vereinigten Arabischen Emirate, Norwegen und Russland.

Wie kommt der Erdgaspreis zustande?

Demnach spielt dies bereits eine entscheidende Rolle für die Gestaltung des Erdgaspreises. Laut Berechnungen des Bundesverbandes der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft nimmt die Komponente Import/Produktion, Transport, Speicherung und Verteilung rund 74 Prozent des Gaspreises ein. Das heißt, dass wir viel weniger für Erdgas bezahlen würden, wenn wir nur selbst über ausreichende Ressourcen verfügen würden. Ein weiterer Kostenfaktor sind Steuern und Abgaben in Form von Mehrwertsteuer, die Konzessionsabgabe und die Förderabgabe sowie die spezielle Erdgassteuer.

Der Erdgasmarkt weltweit

Der enorme Bedarf an Erdgas wird wohl auch in Zukunft zu ständig ansteigenden Preisen führen, weil die Ressourcen immer weiter ausgeschöpft werden und Erdgas zu einem knappen Gut wird, das dementsprechend teurer wird. Boomende Länder wie Indien und China kaufen den Markt mehr oder weniger leer und die starke Abhängigkeit Deutschlands von den Erdgasexporteuren lässt die Preise hierzulande weiter ansteigen. Der Preis wird bestimmt durch Angebot und Nachfrage und wenn das Angebot derart gering ist, klettern die Preise demzufolge eben entsprechend in die Höhe.