Kostenloser Gas-Tarifrechner

Sparen Sie Geld und schützen Sie die Umwelt indem Sie Ihren Gasanbieter wechseln!

1. Ihr Gesamtverbrauch Richtwerte: Wohnung 30 m² 3.500 kWh, Wohnung 50 m² 5.000 kWh, Wohnung 100 m² 12.000 kWh, Reihenhaus 20.000 kWh, Einfamilienhaus 35.000 kWh
3.500 kWh
5.000 kWh
12.000 kWh
20.000 kWh
35.000 kWh

3. Suche starten

Erdgaspreisvergleich

Seit der Liberalisierung des Energiemarktes in Deutschland gibt es viele verschiedene Erdgasanbieter, deren Wettbewerb für die Verbraucher große Vorteile bringt. Die stark vergrößerte Menge der Erdgaslieferanten macht es sehr schwer, den Überblick über die verschiedenen Angebote zu behalten. Um dennoch eine fundierte Entscheidung treffen zu können, damit man gegebenenfalls zu einem günstigeren Anbieter wechseln kann, bietet sich ein Erdgaspreisvergleich an.

Einfach und umfassend informieren

Auf übersichtliche Weise listet ein Erdgaspreisvergleich die verschiedenen Anbieter des Rohstoffs auf. Dadurch kann sich der Gaskunde einen Überblick verschaffen und die teilweise recht großen Preisspannen zwischen den einzelnen Erdgasanbietern werden innerhalb der Liste übersichtlich dargestellt. Bei den hunderten von Anbietern ist dieser Service eine große Hilfe für die meisten Verbraucher. Jeder Kunde ist dazu berechtigt, seinen Erdgasanbieter zu wechseln, wobei es für einige wenige Wohnorte kein alternatives Unternehmen gibt. Da sind die Großstädter eindeutig im Vorteil, denn dort ist die Anzahl der Erdgaslieferanten im Regelfall am größten. Der Erdgaspreisvergleich ist nicht nur eine große Hilfe für diejenigen, die bereits an einem Wechsel interessiert sind, sondern vielmehr sollte jeder in regelmäßigen Abständen einen solchen Vergleich vornehmen, da sich dadurch jährlich mehrere Hundert Euro einsparen lassen.

 

Tipps zum Erdgaspreisvergleich

Beim Vergleich der einzelnen Energieversorger sollte der Erdgaskunde auf ein paar Details achten. Zum Beispiel gibt es bei manchen Unternehmen sogenannte Schwellenpreise. In dem Fall gilt der günstige Preis nur bei einer bestimmten Abnahmemenge. Wenn der Verbraucher aber weit weniger Gas benötigt, bietet sich ein solches Modell nicht unbedingt an. Dennoch sollte der Kunde lieber einen höheren Verbrauch angeben, da er auf diese Weise nicht selten zu einem günstigeren Preis gelangt. Viele Erdgasanbieter verkaufen festgelegte Abgabemengen, d.h. der Kunde erhält eine bestimmte Menge Gas zum vereinbarten Preis. Geht der Gasverbrauch über eine solche vorgegebene Menge hinaus, wird es meist sehr teuer für den Verbraucher. Da lohnt es sich, einen Anbieter zu wählen, der einen festen Preis pro Kilowattstunde anbietet, denn damit lässt sich nicht nur besser kalkulieren, sondern auch einfacher sparen.