Kostenloser Gas-Tarifrechner

Sparen Sie Geld und schützen Sie die Umwelt indem Sie Ihren Gasanbieter wechseln!

1. Ihr Gesamtverbrauch Richtwerte: Wohnung 30 m² 3.500 kWh, Wohnung 50 m² 5.000 kWh, Wohnung 100 m² 12.000 kWh, Reihenhaus 20.000 kWh, Einfamilienhaus 35.000 kWh
3.500 kWh
5.000 kWh
12.000 kWh
20.000 kWh
35.000 kWh

3. Suche starten

Gaspreise vergleichen

Die Gaspreise richten sich zunächst danach, ob Sie Privatkunde oder Gewerbekunde sind. Außerdem spielt der Wohnort eine Rolle. Je nach Wohnort variieren die Anbieter und deren Preise. In den meisten Fällen kann man davon ausgehen, dass die Lokalanbieter teurer sind als ihre Konkurrenz vor Ort.

Öl-Preisbindung

Die Preise für Erdgas werden auch durch die Preise für Erdöl mitbestimmt. Die Ölpreisbindung ist nicht gesetzlich verankert, sondern basiert auf einer Vereinbarung zwischen ausländischen Zulieferern und deutschen Importeuren. Die Preisentwicklung von Erdgas ist meist gegenüber der Preisentwicklung von Erdöl um 3 - 6 Monate verzögert.

Beschaffungskosten

Die Gaspreise hängen des Weiteren von den Beschaffungskosten für Gas ab. Auch die Beschaffungskosten für Gas sind gestiegen. Von den Gasanbietern wurden die hohen Gaspreise auch durch diese hohen Beschaffungskosten gerechtfertigt. Aber die Preiserhöhungen für Gas liegen deutlich über der Preiserhöhung für die Beschaffungskosten.

Mitbestimmung der Preise durch Anbieterwechsel

Durch einen Gasanbieterwechsel können Sie die Preise dahingehend beeinflussen, dass, wenn alle anderen auch wechseln, die Unternehmen ihre Preise senken müssen.

Die günstigsten und teuersten Lokalversorger im Überblick und ihre Konkurrenz

Zu den günstigsten Anbietern gehören unter anderem:

  • Stadtwerke Stade
  • Stadtwerke Pforzheim
  • Stadtwerke Kempen
  • Stadtwerke Buxtehude
  • Stadtwerke Rotenburg (Wümme)

Zu den teuren Anbietern gehören unter anderem:

  • Stadtwerke Saarlouis
  • Stadtwerke Pasewalk
  • Stadtwerke Weißwasser
  • Gasversorgung Delitzsch
  • Städtische Werken Borna

(Stand November 2008)

191 der Lokalanbieter sind am günstigsten, in 554 Fällen können durch einen Anbieterwechsel etwa 50 Euro gespart werden.